• Yogatherapie Bild 1
  • Yogatherapie Bild 2
  • Yogatherapie Bild 3
  • Yogatherapie Bild 4
  • Yogatherapie Bild 5
Blauer Randstreifen

Yogatherapie

Yoga der inneren Ruhe

Der Begriff Yoga bedeutet sowohl ”Vereinigung” als auch ”Integration”. Yogatherapie steht für Persönlichkeitsentwicklung und das Wahrnehmen sowie die Entwicklung eigener Ressourcen. Die Yoga-Übungen (Asanas) beruhen auf einem ganzheitlichen Ansatz und verbessern das Zusammenspiel oder auch die Integration von Körper, Geist und Seele.

In unserer sehr schnelllebigen Welt/Zeit haben wir es oft schwer, den Zugang zu unserer inneren Ruhe zu finden. Erst in der Ruhe, jenseits vom alltäglichen Funktionieren, kommen wir in einen wirklichen Kontakt mit uns selbst. Das Erleben von Ruhe kann dabei auf sehr unterschiedliche Weisen geschehen; manche Menschen brauchen hierfür einen sehr langsamen Rhythmus, andere wiederum brauchen mehr Dynamik und werden unruhig, wenn es zu langsam wird.

Das bedeutet, es geht immer darum, seine ureigene Form des Zugangs zur Ruhe und seinen eigenen Rhythmus zu finden.

Hierbei hilft im Yoga eine Kombination von Körperhaltungen, Bewegungsabläufen, inneren Konzentrationspunkten, bewusster Atmung und Phasen der Entspannung.

Dadurch wird die Lebensenergie stimuliert, die Vitalität verbessert und die innere Gelassenheit unterstützt.

Dieser inneren Gelassenheit bedarf es, um uns bewusst zu werden welche Ressourcen noch in uns schlummern um die Fülle der eigenen Persönlichkeit ganz leben zu können.
Körpertherapie – was ist das?
Körpertherapie – was ist das?
Tanztherapie
Tanztherapie
Acquasus – Poolwork
Acquasus - Poolwork®
Transformative Wassertherapie
Transformative Wassertherapie